Tauchsafaris auf die Malediven führen in ein tropisches Urlaubsparadies. Man kreuzt zwischen flachen Koralleninseln mit üppigem Palmengrün, ankert in türkisfarbenen Lagunen und erkundet blendend weiße Strände. Es ist eine Szenerie beeindruckender Schönheit – selbst für Nichttaucher und Ruhesuchende sind Tauchsafaris auf den Malediven ein Erlebnis.

Die stillen Weiten des Indischen Ozeans bergen eine sagenhafte Unterwasserwelt. Während der Tauchsafaris gilt es vielgestaltige Rifflandschaften zu erforschen, über leuchtende Korallengärten und mit bunten Fischchen zu tauchen. Der Fischreichtum der Malediven ist fast einzigartig. In den kristallklaren Gewässern wirbeln gewaltige Schwärme und als Taucher wird man von Großfisch, Rochen, Delfinen und Schildkröten begleitet.

MY Sheena – Safariboot Malediven Tauchen Malediven Tauchen mit Walhaien – Malediven
Tauchsafaris Malediven - Tauchen in der legendären Wasserwelt des Indischen Ozeans

An den Steilwänden, Thilas und in den Kanälen gilt es gemeinsam mit mächtigen Manta-Schulen durch anspruchsvolle Strömungen zu fliegen. Dort bewegt man sich auch in den Revieren der Haie – die Malediven sind Heimat von Silberspitzenhaien, Grau- und Weißspitzen-Riffhaien sowie zahlreichen scheuen und seltenen Arten, wie Tiger-, Fuchs- und Walhaie.

Tauchsafari-Suche Malediven

Die gefeierten Spots und Tauchgebiete der Malediven lernt man am besten in einer Tauchsafari kennen. Denn das Reich der Atolle ist riesig, viele der interessantesten Regionen und Plätze sind touristisch bislang kaum erschlossen und nur über eine Tauchsafari zu erreichen.

Tauchsafaris finden auf den Malediven das ganze Jahr über statt. Die Törns dauern für gewöhnlich zwischen ein und zwei Wochen, man unternimmt täglich 3 bis 4 Tauchgänge und erkundet Inselchen und Sandbänke. Einige der Tauchkreuzfahrtschiffe wagen jedoch auch große Expolorations-Trips von bis zu einem Monat.

Im SNT-Tauchsafari-Sucher bekommen Sie einen ersten Eindruck über die möglichen Routen, Termine und die Liveaboards der Malediven. Aber kontaktieren Sie uns am besten persönlich – für eingehende Beratung und die besten Safari-Tipps und Insider-Ideen sind wir schließlich da. Eine Anfrage ist selbstverständlich vollkommen unverbindlich.

Safari-Routen in den Malediven

Die Malediven werden zwischen den nördlichen, zentralen und südlichen Atoll-Gruppen unterschieden, dazu kommt noch Huvadhoo und das Addu Atoll im sogenannten Deep South, dessen Inseln bereits unterhalb des Äquators liegen.

Die zentralen Atolle sind hervorragend ausgekundschaftet, dort gibt es auch viele einfachere Spots und sogar nichttauchende Reisegefährten werden mit Schnorchel und Flossen hervorragende Urlaubstage verbringen. Je weiter man sich davon gen Norden und Süden entfernt, desto unberührter, imponierender und anspruchsvoller werden die Tauchplätze – für Unerschrockene gilt es Explorationsarbeit zu leisten und die noch ungelüfteten Geheimnisse der Malediven zu aufzuspüren.

Grauer Riffhai – Tauchen Malediven riesiger Fischreichtum – Tauchsfari Malediven Napoleon – Tauchen Malediven
Tauchkreuzfahrten Malediven, durch eine berauschende Insel- und Unterwasserwelt

Bei Tauchsafaris im tiefen Süden taucht man heute noch in die euphorischen Erzählungen der Freigeister und Weltenbummler ein, welche die Unterwasserwelt der Malediven seit den 1980er Jahren so berühmt machten. Viele weitere Informationen über das Tauchen auf den Malediven haben wir auf dieser Seite für Sie zusammengestellt.

Tauchsafaris zentrale Atolle

Diese Tauchgebiete durch das Kerngebiet der Malediven sind besonders vielgestaltig und bergen (fast) alles, was das Tauchen dort so besonders macht. Es sind die klassischen Malediven-Safaris für Taucher und Urlauber.

Während der Safaris durch die zentralen Atolle taucht man über Korallengärten und an Felsnadeln, unternimmt beschwingte Drift-Dives in Kanälen und darf dem Schwärmen von Schnappern, Lippfischen, Doktorfischen, Kaiser- und Falterfischen beiwohnen. Highlights dieser Tauchsafaris sind die Putzerstationen der Mantas, legendäres Nachttauchen und – wer Glück hat – taucht und schnorchelt sogar mit Walhaien.

Malediven – Unterwasserwelt mit vielen Gesichtern
bestens erschlossen und besonders vielgestaltig, die zentralen Atolle | Tauchsafaris Malediven

Viele Tauchplätze sind auch für weniger versierte Taucher geeignet, ab und an werden in den zentralen Atollen der Malediven Tauchsafaris für Familien und Surfer angeboten. Dann wird etwas weniger und an einfacheren Spots getaucht, dafür geht es öfter auf Erkundungstour und zum Grillen an pulverfeinen Stränden.

Saison
ganzjährig
perfekt von November bis Mai
Safari-Tage
7 bis 14 Tage
Häfen
Malé
Highlights
Schwarmfisch, Schildkröten, Riffhaie, Mantas und Walhaie
mit Glück: Gitarren-, Tiger- oder Hammerhaie
Drift-Dives und Nachttauchgänge
 
Inseln / Atolle
Vaavu (Felidhoo), Rasdhoo, Nord- und Süd-Ari, Nord- und Süd-Malé
Tauchplätze
Nord Malé: Embudu Kandu, Kandooma Thila, Guraidhoo Corner, Maldive Victory (Wrack-Tauchen)
Süd Malé: Fish Tank, Lankan Beyru (Manta Point)
Nord Ari: Nachttauchgänge an Maaya Thila sowie Fesdhoo Lagoon, Fish Head, Bathalaamaagaa Kanthila
Süd Ari: Moofushi Kandu (Putzerstation für Mantas), Kudarah Thila, Maamigili Beyru (weltbekannt für Walhaie), Donkalo Thila
Vaavu: Miyaru Kandu, Alimatha Hausriff (Nachttauchgänge), Fotteyo Kandu
Rasdhoo: Rasdhoo Madivaru, Big Blue (Hammerhaie), Hammerhead Point, Madivaru Corner
Taucherfahrung
Padi Advanced Open Water
30 bis 50 geloggte Tauchgänge
Nitrox- und Strömungserfahrung empfohlen
Wassertemperatur
27 bis 30 Grad
Sichtweiten
10 bis 45 Meter
Gut zu wissen

Tauchsafaris nördliche Atolle der Malediven

Diese Atolle der Malediven stecken noch voller unerforschter und unberührter Tauchplätze. Wer den weiten Weg in die Einsamkeit wagt, wird mit grandiosen Sichtweiten belohnt – mit farbigen Rifflandschaften, begegnet Gitarrenrochen, Delfinen und riesigen Fischschwärmen. Berühmt ist das UNESCO-Biosphärenreservat Hanifaru Bay, in dem sich zwischen August und November hunderte Mantas sammeln, die Brutplatz für Stachelrochen ist und wo sich die Walhaie zur Paarung treffen (man darf dort jedoch nur schnorcheln, Diskretionsgründe ... ).

Manche Tauchsafaris durch die zentralen Atolle machen Abstecher ins Baa Atoll. Noch weiter in die nördlichen Gebiete gelangt man aber nur in eher seltenen Charter- und Sondertouren, die Plätze sind daher meist rasend schnell ausgebucht. Kontaktieren Sie uns am besten direkt, um eine Tauchsafari durch dieses bislang kaum beachtete Gebiet der Malediven zu finden.

Tauchen mit Haien – Tauchsafari Malediven Walhai-Tauchen Malediven Tauchen mit Mantas – Tauchsafari Malediven
Tauchsafaris durch ein Revier voller unerforschter und unberührter Tauchplätze der Malediven
Saison
ganzjährig
August bis November: Walhaie und Mantarochen
Safari-Tage
7 bis 11 Tage
Häfen
Malé
teils Dharavandhoo im Baa Atoll oder Hanimadhoo im Haa Dhaalu Atoll
Highlights
pelagischer Großfisch und Strömungstauchgänge
seltene Korallengärten
Mantas und Walhaie in der Hanifaru Bay
 
Inseln / Atolle
Haa Dhaalu, Haa Alifu, Lhaviyani, Noonu, Shaviyani, Raa und Baa
Tauchplätze
Baa: Hanifaru Bay, Maavaru Kandu, Dhonfanu Thila, Dhigali Haa
Lhaviyani: Madivaru (Steilwände)
Raa: Fenfushi Giri, Reethi Thila
Noonu: Orimas Thila (Graue Riffhaie), Christmas Tree Rock
Taucherfahrung
Padi Advanced Open Water
30 bis 50 geloggte Tauchgänge
Nitrox- und Strömungserfahrung empfohlen
Hanifaru Bay auch für Nichttaucher
Wassertemperatur
27 bis 30 Grad
Sichtweiten
10 bis 30 Meter
Gut zu wissen
Nur über Spezialsafaris möglich, bitte nicht zu lange mit der Buchung zögern!
Vielfach wird ein Besuch der Hanifaru Bay (Baa Atoll) mit Tauchsafaris durch die zentralen Atollen verbunden

Tauchsafaris südliche Atolle und Deep-South

Im Süden liegen die anspruchs- aber auch eindrucksvollsten Tauchgebiete der Malediven – die Tauchsafaris sind den mit allen Wassern gewaschenen Tauchern und Profis vorbehalten. In den vielfach kristallklaren Gewässern wogen neu erblühte, intakte Korallengärten und mehrere Wracks liegen auf Grund, sie sind Tummelplätze für Rifffischchen und Unterschlupf für Kleingetier. Durch das Blau wirbeln mächtige Schwärme und es gibt mehrere Putzerstationen der Mantas.

Tauchen mit Walhaien Malediven Walhai – Tauchsafaris Malediven Tauchen mit Haien auf den Malediven
Südliche Atolle der Malediven, Tauchsafaris für mit allen Wassern gewaschene Tauch-Abenteurer

Vor allem der Großfisch-Reichtum und die Hai-Populationen sind bemerkenswert – während der Tauchsafaris begegnet man bis zu zehn verschiedenen Haiarten, darunter Spinnerhaie, Ammen- und (mit ein wenig Glück) Hammerhaie. Das Gaafu Atoll ist wohl einer der besten Orte der Welt, um mit Walhaien zu schnorcheln und zu tauchen.

An Foahmulah Island im Addu Atoll liegt einer der außergewöhnlichsten Tauchspots der Malediven, dort werden regelmäßig Fuchshaie und fast sicher Tigerhaie gesichtet. Tauchsafaris in den Tiefen Süden werden nur an wenigen Terminen im Jahr unternommen – kontaktieren Sie uns bitte direkt, um einen der begehrten Plätze für Sie ausfindig zu machen.

Saison
Dezember bis März
Safari-Tage
7 bis 14 Nächte
Spezial-Törns von bis zu 4 Wochen
Häfen
Malé (One-way-Safari)
Addu Atoll oder Koodhoo Gaafu Aalif (Inlandsflüge nötig)
Highlights
Mantas, Tigerhaie, Walhaie
Strömungs- und Kanaltauchgänge
mit Glück: Fuchshaie und Hammerhaie
 
Inseln / Atolle
Meemu, Thaa, Laamu, Gaafu Alif, Nilandhe
Deep-South: Gnaviyani, Seenu bzw. Addu
Tauchplätze
Fuvahmulah / Formulah: Tigerhaie am Tiger Zoo und Nordplateau, Südplateau (Korallen)
Addu: British Loyalty Wrack, Außenriff (Korallen), Addu Manta Point (Manta Putzerstation)
Thaa: Whaleshark Point, 7-Up
Meemu: Hakuraa Thila, Muli Corner (Manta Putzerstation), Mulaku Kandu, Mantas and More, Medhufushi: Thila
Gaafu-Alifu: Villingili Kandu (Grauhaie), Kondey Coral Garden
Nilandhe: Jumping Jack
Taucherfahrung
insbesondere Deep South nur für sehr erfahrene Taucher und Profis
teils 75 bis 100 geloggte Tauchgänge obligatorisch
Wassertemperatur
26 bis 29 Grad
Sichtweiten
5 bis sagenhafte 50 Meter
Gut zu wissen
Teils werden auf Tauchsafaris durch die zentralen Malediven auch südliche Atolle besucht.
Deep South nur in seltenen Sondertörns möglich, es gilt schnell zu sein!

Beste Tauch- und Reisezeit Malediven

Tauchsafaris auf den Malediven finden das ganze Jahr über statt, die Routen werden durchwegs auf die Monsunzeiten abgestimmt und darauf, wo die Prominenz gerade weilt. Die Temperaturen liegen bei hoher Luftfeuchtigkeit konstant zwischen 27 und 34 Grad, dies wird durch die Meeresbrise aber ein wenig abgemildert.

Für Tauchsafaris ideal sind die Monate zwischen November bis Mai, denn durch den regenarmen Nordost-Monsun ist das Meer ruhig und die Sichtweiten mit bis zu 30, teils 50 Metern hervorragend. Die Wassertemperaturen liegen in den meisten Gebieten zwischen 26 und 29 Grad und für gewöhnlich reicht ein 3mm-Anzug. Übrigens: Viele weitere Informationen über das Land, Leute und Tauchurlaub auf den Malediven haben wir auf dieser Seite für Sie zusammengestellt.

Anreise und Unterkunft

Fast alle Tauchsafaris starten und enden in der Hauptstadt Malé. Nur bei besonderen Safaris im Süden oder Norden der Malediven ist ein Inlandsflug nötig. Die Reisezeit aus Deutschland liegt zwischen 9 bis 12 Flugstunden; es gibt täglich Direktverbindungen oder mit Zwischenstopp in Dubai oder Singapur.

Koralleninseln – Tauchreisen MaledivenWasserflugzeug – Tauchreise MaledivenTauchresort Malediven – Scuba Native Tauchreisen
Urlaub und Tauchen in einem tropischen Paradies | Tauchsafaris Malediven

Meist ist vor und nach den Tauchsafaris eine Übernachtung nötig; wer möchte, kann diesen Aufenthalt verlängern, um sich auf das Abenteuer einzustellen oder die Eindrücke setzen zu lassen. Die Malediven sind berühmt für ihre luxuriösen Resorts. In den letzten Jahren entstanden zudem viele kleine, charmante Guest-Houses, in denen nicht internationale Konzerne, sondern die Malediver selbst die Gastgeber sind.

Liveaboards Malediven

Auf den Malediven buhlen viele Safariboote um die Gunst der Tauch-Urlauber. Darunter hochseetaugliche Luxusyachten, aber meist entdeckt man die Malediven an Bord eines Dhonis. Die maledivischen Fischer haben diese traditionellen Schiffe über Jahrhunderte für die Navigation zwischen den Inseln und Sandbänken optimiert – heute kreuzen sie als Liveaboards mit Tauchern und Urlaubern durch die Atolle.

Die SNT-Safariboote sind handverlesen und bestens ausgestattet – mit allem, was speziell ein Taucherherz begehrt und auf Tauchsafari braucht. Die Besatzungen sind mit allen Wassern gewaschen und stehen vielfach unter deutscher Leitung. Sie haben die Tauchreviere über viele Jahre erforscht und lieben gelernt und kümmern sich mit Engagement und Unbeschwertheit um ihre Gäste.

Amba Tauchsafaris Malediven

Full StarFull StarFull StarFull StarFull StarEmpty Star
Corona Hygiene:
WHO
DAN
Personal
Die MY Amba ist ein Safariboot mit besonderem Tauchergeist. Seit bald 20 Jahren ist sie in den Gewässern der Malediven unterwegs; die hervorragend geplanten Tauchsafaris führen meist durch die zentralen Atolle, in faszinierende Rifflandschaften mit dem Reichtum an Schwarm- und Großfisch, ...
MY Amba Safariboot Malediven

Carpe Diem Tauchsafaris Malediven

Full StarFull StarFull StarFull StarFull StarHalf Star
Corona Hygiene:
WHO
DAN
Personal
Die MV Carpe Diem ist eines der neueren Tauchkreuzfahrtschiffe der Malediven. Auf drei Decks bietet sie ihren Gästen viel Komfort und exzellenten Service und vor allem den größten Luxus, den man auf See genießen kann: ganz viel Platz. Besonders interessant sind die zahlreichen Aktivitäten, mit ...
Carpe Diem Maledives mit ihrem Tauch-Dhoni

EcoPro Seascape Tauchsafaris Malediven

Die EcoPro Seascape ist eine echte maledivische Schönheit. Erst kürzlich vom Stapel gelaufen, tritt sie im Juli 2024 ihre Reisen durch das Inselreich im indischen Ozean an. Ihre Gäste werden Strömungen in berühmten Atoll-Kanälen meistern, mächtige Fischschulen verwirbeln und mit Napoleons, ...
EcoPro Seascape · Tauchsafaris Malediven

Keana Tauchsafaris Malediven

Full StarFull StarFull StarFull StarFull StarHalf Star
Corona Hygiene:
WHO
DAN
Personal
Die MV Keana gilt unter Malediven-Kennern als Institution. Der Österreicher Norbert Schmidt ist ein Urgestein der maledivischen Taucherszene, schon Mitte der 80er gründete er seine erste Tauchbasis im Süd-Male-Atoll, in den beiden letzten Jahrzehnten kreuzte er auf Safaribooten durch das ...
Keana und ihr Tauch-Dhoni »Kaamiyabu« · Tauchsafaris Malediven

Mariana Tauchsafaris Malediven

Full StarFull StarFull StarFull StarFull StarEmpty Star
Die MY Mariana zeigt ihren Gästen die zentralen Atolle der Malediven, unternimmt aber auch Tauchsafaris im Norden mit der Hanifaru Bay und in der eindrucksvollen Einsamkeit des Südens. Es sind Entdeckungsreisen an flachen Korallengärten und in kraftvollen Strömungen mit gigantischem ...
MY Mariana

Moonima Tauchsafaris Malediven

Full StarFull StarFull StarFull StarFull StarEmpty Star
Die Moonima unternimmt hervorragend geplante und abwechslungsreiche Tauchsafaris durch alle Gebiete der Malediven, wagt sich sogar in die entlegenen Atolle im Norden und Süden vor – in die Reviere der Abenteurer. Die sympathische Moonima-Crew unter deutscher Leitung der EcoProDivers kennt diese ...
Safariboot Moonima – Tauchsafaris Malediven

Malediven