Am 11. März hat die hat die WHO den Pandemie-Fall ausgerufen. Die rasante Verbreitung des Corona-Virus SARS-CoV-2 von China in fast alle Länder der Welt hat unter anderem auch Auswirkungen auf den Tourismus und natürlich auch auf unsere Reisen. Auf dieser Seite haben wir für Sie Informationen zusammengestellt und versuchen einige Ihrer Fragen vorab zu beantworten. Aktuelle Informationen veröffentlichen wir zudem auf Facebook.

Unser Team ist für Sie telefonisch und per E-Mail erreichbar. Wenn möglich, senden Sie uns Ihre Anliegen derzeit bitte per E-Mail an info@scuba-native.de. Wir kümmern uns in der Reihenfolge der Abreisen so schnell wie möglich darum. Wir möchten uns bei all unseren Gästen bedanken, die uns in den letzten Tagen kontaktiert haben. Sie haben alle sehr besonnen und freundlich reagiert und uns die Arbeit in einer schwierigen Situation sehr erleichtert. Herzlichen Dank dafür!

Gewissheiten sind während solcher Zeiten leider rar, eine gibt es aber. Diese Krise werden wir meistern, wieder reisen und die Meere entdecken. Freuen wir uns gemeinsam drauf.

Abreisen bis 30. April 2020

Wir haben uns entschieden, Reisen mit einem Abflug bis einschließlich 30. April 2020 nicht durchzuführen. Wir sind dabei, unsere Gäste darüber zu kontaktieren. Wenn noch nicht geschehen, hören Sie von uns in den nächsten Tagen und dann besprechen wir mit Ihnen die Möglichkeiten.

Abreisen im Mai 2020

Es ist zu erwarten, dass es auch im Mai weiterhin Reisewarnungen und -einschränkungen gibt und wir voraussichtlich alle Reisen im Mai, insofern noch nicht geschehen, absagen müssen. Fall Ihre Reise davon betroffen ist, kontaktieren wir Sie in den nächsten Tagen und besprechen mit Ihnen die möglichen Optionen.

Abreisen ab 1. Juni 2020

Die weltweiten Einschränkungen werden voraussichtlich auch für die Zeit ab Juni bestehen bleiben - zumindest teilweise oder unter Auflagen. Es ist daher noch schwer einzuschätzen wie sich die Situation ab Juni entwickeln wird. Wir gehen  momentan davon aus, dass es weiterhin spürbare Beeinträchtigungen in unsere Zielgebiete geben wird. Wir verstehen, wenn Sie Ihren Urlaub umbuchen möchten. Wir bitten Sie hier aber noch abzuwarten. Die Situation ändert sich fortwährend, wir stehen in engem Kontakt mit Anbietern und versuchen flexible Lösungen für Sie zu erarbeiten. Mittlerweile bieten einige davon bereits gebührenfreie Umbuchungen an.

Wir nehmen zeitnah mit Ihnen Kontakt auf und durch Ihre Geduld werden Sie keinerlei Nachteile haben.

Weitere Entwicklungen

Prinzipiell führen wir nur Reisen in Länder und Regionen durch, die wir als sicher betrachten. Dafür beobachten wir kontinuierlich die Meldungen der Auswärtigen Ämter und stehen in Kontakt mit Fluggesellschaften und Veranstaltern vor Ort. Sollte es sich herausstellen, dass eine Reise nicht durchgeführt werden kann, werden wir die entsprechenden Reisen selbstverständlich absagen und Sie persönlich kontaktieren.

Umbuchungen, Reisegutscheine, Stornierungen

Wir bemühen uns, Umbuchungen auf einen späteren Termin oder ein anderes Reiseziel für Sie so kostenneutral wie möglich zu gestalten. Ihr Umbuchung ist natürlich weiterhin mit einem Reisesicherungsschein gegen Schäden durch Insolvenzen abgesichert.

Sollten Sie noch abwarten und flexibel bleiben wollen, arbeiten wir momentan an einer Lösung für Reisegutscheine, die Sie dann flexibel für beliebige Reiseziele in unseren Zielgebieten nutzen können. Reisegutschein-Lösungen müssen sorgsam erarbeitet und umgesetzt werden. Daher bitten wir Sie hier noch um etwas Geduld. Unsere Reiseverbände arbeiten daran, dass diese demnächst in voller Höhe abgesichert sind und Sie dadurch keinerlei Nachteile haben.
Alternativ bieten wir in den meisten Fällen auch eine kostenlose Umbuchung auf einen späteren Reisetermin an. In diesem Fall ist Ihre Zahlung durch unseren Reisesicherungsschein abgesichert.

Wir bitten Sie weiterhin um Verständnis, dass wir eine generelle kostenlose Stornierung aller Reisen nicht anbieten können.

Unsere Bitte an Sie: #umbuchenstattstornieren Durch eine Umbuchung oder einen Reisegutschein helfen Sie, dass Reisebüros und Veranstalter wie Scuba Native, aber auch die vielen Tauchresorts, Safariboote und Tauchbasen diese Krise gut überstehen. Augenmaß und Solidarität helfen nicht nur uns sondern auch unseren vielen Partnern vor Ort, zu denen wir teilweise sehr lange und enge Kontakte pflegen. Überlegen Sie bitte, ob diese Varianten für Sie in Frage kommen.

Bleiben Sie gesund!
Ihr Team von Scuba Native Tauchreisen