Tauchsafaris in Palau führen an Orte von beeindruckender Schönheit. Das kleine Archipel liegt abgeschieden im Stillen Ozean und wird unter Tauchern als eines der besten Gebiete der Welt gehandelt. Denn vom Hai bis zur Nacktschnecke: es gibt nichts, was es dort nicht gibt – Sie werden staunen.

Während der Tauchsafaris lernt man verzweigte Höhlensysteme wie die mystischen Blue Holes mit ihren Lichtspielen im kristallklaren Wasser kennen. Man driftet entlang schwindelerregender Steilwände und taucht über Korallen- und Anemonengärten mit regsamem Makroleben und bunten Rifffischchen. Von kriegerischen Kapiteln im friedliebenden Paradies zeugen weit über 60 Flugzeug- und Schiffswracks aus dem zweiten Weltkrieg.

Grauer Riffhai – Blue Corner Palau Jelly Lake Palau Höhlentauchen in den Blue Holes
Tauchsafaris in Palau | Tauchen mit Haien, durch mystische Höhlen und im Jellyfish Lake

Der Artenreichtum ist bemerkenswert, in den Gewässern flirren riesige Schwärme und es tummelt sich jede Menge Großfisch, vor allem Palaus Hai-Population ist herausragend. Einige Palau-Safaris bringen ihre Gäste sogar zu den Laich-Versammlungen hunderter Büffelkopf-Papageienfische und Roter Schnapper.

Wer Glück hat, schwimmt und taucht während der Tauchsafari mit Schildkröten, Delfinen und Mantas, trifft seltene und gefährdete Arten wie Dugongs und Salzwasserkrokodile in den Mangrovensümpfen, Riesenmuscheln und Kopffüßer. Wandert man durch die Regenwälder im UNESCO-Weltnaturerbe der Rock Islands, gelangt man zum Mandarinfish Lake und an den Jellyfish Lake, in dem man zwischen Millionen goldener, gänzlich harmloser kleiner Quallen in der Sonne schnorchelt.

Tauchsafari-Suche Palau

Im Tauchsafari-Sucher für Palau finden Sie die kommenden Fahrten der SNT-Liveboards durch das Inselparadies. Aber kontaktieren Sie uns doch einfach direkt, wir stellen für Sie ein persönliches Reiseangebot für Palau zusammen – mit Urlaubstipps, zum Wunschtermin und vollkommen unverbindlich.

Übrigens: Sie können das winzige Palau durchaus während eines Tauchurlaubs in einem Resort erkunden. Alle wichtigen Spots sind von den Tauchbasen Palaus höchstens 60 Bootsminuten entfernt. Vor oder nach der Tauchsafari lohnt es sich ohnehin, einige Tage in einem der Hotels in Palau Station zu machen – um sich zu akklimatisieren oder die Eindrücke setzen zu lassen.

Safari-Routen in Palau

Tauchsafaris finden in Palau das ganze Jahr über statt, sie starten und enden fast immer in der ehemaligen Inselhauptstadt Koror und dauern zwischen 7 und 10 Nächte. In Palau müssen selten alle Maschinen angeworfen werden, die Liveaboards schippern während dieser Zeit in gemächlicher Fahrt zwischen den Inselchen durch alle wichtigen Tauchgebiete.

Die Full- und New Moon Safaris ergänzen die Turns mit dem »Spawning«, dem Massen-Laichen der Schnapper und Büffelkopf-Papageifische kurz vor Voll- und Neumond. Insbesondere Fotografen und Filmer sollten die Chance ergreifen, diesem Ereignis beizuwohnen.

Fischschwärme Mikronesien Schildkröte – Palau Tauchen im Ulong Channel
Safaris in Palau, durch eines der besten Tauchgebiete der Welt

In den Kanälen und an den Außenriffen kann die Strömung zwar anziehen, auf jeder Tauchsafari finden sich aber auch Spots für geübte Anfänger (OWD-Brevet). Palau ist eines der Gebiete für Taucher, die sich nur schwer vom Wasser trennen können; manche Liveaboards bieten bis zu fünf Tauchgänge täglich an.

Best oft Palau-Safaris

Diese Tauchsafaris bieten einen hervorragenden Überblick über die Wunder von Palau. Die Routen und Tauchplätze unterscheiden sich im Detail, es wird jedoch immer in allen wichtigen Revieren des Landes getaucht. Die Tauchsafaris kreuzen durch die Gewässer rund um Koror mit den vielen Wracks aus dem Zweiten Weltkrieg, machen sich zu den Peleliu und Ngemelis Islands auf, wo der German Channel sowie die weltberühmten Blue Corner und Blue Holes liegen, und besuchen die Kanäle und Steilwände der Ulong Islands.

Manta Wracktauchen in Palau
Tauchen Palau und Mikronesien, mit Haien und Mantas, an Korallen und Wracks
Saison
ganzjährig
ideal zwischen November bis April
Safari-Tage
7 bis 10 Nächte
Häfen
Koror
Highlights
Makro-Leben in Korallen und Anemonen
Wrack-, Steilwand- und Höhlentauchen
Schwärme, Großfisch, Mantas und Haien (manchmal sogar Bullen-, Tiger-, Leoparden-, Hammer- und Seidenhaie)
Schnorcheln im Jellyfish-Lake auf Eil Malk
 
Inseln / Regionen
Koror (Rock Islands), Peleliu, Ngemelis und Ulong Islands
Tauchplätze
weit über 60 Tauchspots
Koror Lagoon: Short Drop Off, Soft Coral Arch, Cemetry Reef, Pinchers, Chandelier Cave, Fish’n Fins House Reef, Mandarin Fish Lake
World War II Wrecks: Buoy #6, Helmet Wreck, Urakami Maru, Chuyo Maru, Amatsu Maru, Ryuko Maru, T1-Kaiten, Nagisan Maru, Iro, Sata, Gozan Maru, Kamikaze Maru
Ngemelis & Peleliu: Blue Holes (Höhlen), Blue Corner (Strömung), Clarence Wall, Virgin Blue Hole, Fairyland, New Drop Off, Turtle Wall, Big Drop Off, German Wall, German Channel (Mantas), Barnum’s Wall, Turtle Cove, Ngedebus Coral Garden, Ngedebus Wall, Peleliu Coral Garden, Peleliu Wall, Peleliu Cut, Peleliu Expressway, Yellow Wall, Honeymoon Beach
Ulong Island: Shark City, Ulong Sand Bar, Ulong Channel, Siaes Tunnel, Siaes Corner
Taucherfahrung
Tauchsafaris für alle Level (OWD-Brevet)
allerdings viele strömungsreiche Spots nur für fortgeschrittene Taucher
Wassertemperatur
27 bis 31 Grad
Sichtweiten
15 bis grandiose 50 Meter
Gut zu wissen
TEXT

Palau-Specials: Full & New Moon Spawning

Diese Tauchsafaris besuchen die Tauchplätze der Best of Palau-Touren, finden aber zu Voll- oder Neumondzeiten statt, wenn sich in den Gewässern Palaus ein besonderes Schauspiel zeigt, das »Spawning«. In den frühen Morgenstunden versammeln sich hunderte, manchmal tauchsende Fische, um zu laichen; kurz vor Neumond sind es beeindruckend große Büffelkopf-Papageienfische, vor jedem Vollmond sind es Rote Schnapper.

Es gibt kaum einen Ort auf der Welt, an dem ein solches Naturereignis so präzise vorherzusagen ist und auch die großen Jäger Palaus wissen vom reich gedeckten Tisch. Schwarz-, Weiß- und Silberspitzenhaie und andere imposante Gestalten veranstalten ein großes Festmahl. Die Liebe liegt in Palau auch für andere Fische in der Luft im Wasser. Manchmal kann man die Paarungstänze von Doktor- und Halfterfischen sowie verschiedener Barscharten erleben.

Saison
ganzjährig zu Voll- und Neumond
Safari-Tage
7 bis 10 Nächte
Häfen
Koror
Highlights
Spawning der Büffelkopf-Papageienfische (Neumond, v.a. in Peleliu) und der Roten Schnapper (Vollmond)
weitere Highlights siehe Best of Palau-Safaris
 
Inseln / Regionen
Koror (Rock Islands), Peleliu, Ngemelis und Ulong Islands
Tauchplätze
weit über 60 Tauchspots, siehe Best of Palau-Safaris
Taucherfahrung
Tauchsafaris für alle Level (OWD-Brevet)
allerdings viele strömungsreiche Spots nur für fortgeschrittene Taucher
Wassertemperatur
27 bis 31 Grad
Sichtweiten
während des Spawnings etwa 15 Meter
ansonsten bis 50 Meter
Gut zu wissen
Die Termine dieser Tauchsafaris sind immer schnell ausgebucht – bitte nicht zu lange mit der Buchung warten.

Beste Tauch- und Reisezeit

Palaus Klima ist tropisch warm, die Temperaturen schwanken ganzjährig um die 28 Grad und die Luftfeuchtigkeit ist hoch. Eine stete Brise mildert diese jedoch ab. Die beste Zeit für Tauchsafaris in Palau ist zwischen November bis April, da diese Monate relativ niederschlagsarm sind. In diesen Monaten liegen die Wassertemperaturen zwischen 27 und 31 Grad, daher reicht ein kurzer 3 bis 5 Millimeter Tauchanzug vollkommen aus. Hier finden Sie weitere Informationen über das abgeschiedene Inselparadies an Land und Tauchen in Palau.

Anreise

Palaus internationalerer Flughafen befindet sich auf Babeldaob nahe der ehemaligen Hauptstadt Koror, wo auch die Safariboote zu ihrem Abenteuer aufbrechen. Die Flugzeit aus Deutschland und Europa beträgt rund 20 Stunden, man legt in Seoul, Taipeh, Tokio oder Manila aber einen Zwischenstopp (teils mit Übernachtung) ein.

Rocky Islands Palau – Mikronesien
UNESCO-Welterbe Rock Islands | Tauchsafaris in Palau

SNT-Tipp: Wer schon mal in der Gegend ist, der könnte die Palau-Safari mit einem zweiten Land Mikronesiens verbinden. Nur zwei Flugstunden über den Pazifik liegt Yap, das Königreich der Mantas.

Liveaboards Palau

Palau ist (aus gutem Grund) seit einigen Jahren in aller Munde, dennoch kreuzen nur wenige Safariboote durch die Gewässer. Die Inselrepublik behütet ihre Reichtümer, das Leben der Riffe, vor allzu vielen menschlichen Besuchern.

Die SNT-Liveboards in Palau sind meist charmante, motorisierte Schiffe für etwa 15 Passagiere – so bleibt das Bordleben gemütlich und komfortabel. Die Safariboote sind neben sympathischen Crews und fitten Guides mit allem ausgestattet, über das sich ein Taucher- und Fotografenherz freut und was es braucht.

Ocean Hunter III Safariboot Palau

Full StarFull StarFull StarFull StarFull StarHalf Star
Die Ocean Hunter III gehört zu den Safaribooten, die bereits seit Anfang der 1990 Jahre in Palau operiert. Die individuell gestalteten 7 bzw. 10 tägigen Touren führen von Palau’s Hauptstadt Koror aus über die Rock Islands bis nach Peleliu und vermitteln dabei einen umfassenden Einblick in das ...
Ocean Hunter III – Safariboot Palau

Palau