Mitten im Indischen Ozean treffen Taucher zwischen Madagaskar und der afrikanischen Südostküste in Mosambik auf eine der unberührtesten Unterwasserwelten der Südhalbkugel. Und besonders die Riffe vor Tofo und Barra im Süden des Landes sind der perfekte Ort, um nicht nur das ganze Jahr über mit Walhaien, Mantas und Zackenbarschen zu tauchen sondern zwischen Juni und Oktober sogar Buckelwale mit ihren Kälbern an der Küste vorbeiziehen zu sehen. Zwar ist Tauchen und Schnorcheln mit den Riesen nicht erlaubt, aber sie sind auch vom Boot und sogar vom Strand aus gut zu sehen.

Vorbereitung zum Tauchgang – Tofo Scuba, Mosambik  Tofo Scuba Tauchboote  Tauchboot der Tauchbasis Tofo Scuba
Tauchbasis Tofo Scuba - Tofo Mosambik

Tauchbetrieb

Die Tauchbasis Tofo Scuba steht unter der Leitung von Nikki und John Pears, die sich während ihrer mehr als 20jährigen Arbeit am Ort einen unvergleichlichen Wissensschatz über die Unterwasserwelt Mosambiks aneignen konnten und dieses Wissen gerne an ihre Gäste weitergeben. Und natürlich fließt diese außergewöhnliche Erfahrung auch in die akribische Vorbereitung  und Durchführung aller Ausfahrten und Tauchgänge ein. Alle Guides kennen die Riffe bestens, die Bootsführer beherrschen die Zodiaks auch bei starker Brandung und hoher Dünung ausgezeichnet.

Die Ausfahrten starten morgens vom Strand vor der Tauchbasis aus. Wenn die großen Schlauchboote ins Wasser geschoben werden, ist jede Hilfe gefragt und alle packen mit an. Ist die Brandung erst überwunden, geht es in 10 bis 45 Minuten zu den vorgelagerten Riffen. Die Ausfahrten können bei Wind und Wellen rau sein – ein gewisses Maß an körperlicher Fitness ist hilfreich und auch bei den Strömungstauchgängen nicht von Nachteil. Bei den meisten der längeren Tauchausfahrten bleibt das Boot für einen zweiten Tauchgang gleich draußen  - während der Pause wird man an Bord mit kalten und warmen Getränken und kleinen Snacks versorgt, bevor man wieder abtaucht.

Zu jede Tauchgruppe gehören max. 8-10 Personen, die von einem der erfahrenen Tauchguides der Tauchbasis Tofo Scuba begleitet werden. Aufgrund der Strömungverhältnisse werden überwiegend negative Einstiege (direkter Abstieg ohne Sammeln der Gruppe an der Oberfläche) praktiziert – eine gewisse Erfahrung beim Tauchen wird damit für die meisten Plätze vorausgesetzt.

Es gibt aber auch einige Spots in Küstennähe, die etwas entspanntere Bedingungen für weniger erfahrene Taucher bieten und auch für die Tauchaus- & weiterbildung genutzt werden.

Tauchausbildung nach PADI-Standards

Tofo Scuba bietet Tauchausbildungen bis zum Assistant Instructor nach PADI-Standards an; Spezialkurse (z.B. Deep Dives oder Nitrox gehören zum Standardprogramm und werden regelmäßig angeboten. Für Anfänger sind der Pool und für die ersten Freiwassertauchgänge die küstennahen geschützten Tauchplätze ideal.

Und auch wer in den professionellen Bereich überwechseln möchte, ist bei Tofo Scuba mehr als gut aufgehoben, denn es ist eine der wenigen Tauchbasen Mosambiks, wo man sich zum PADI Assistant Instructor ausbilden lassen kann.

Preise: Tauchbasis Tofo Scuba

HTauchen Tofo Scuba
1 Tauchgang inkl. Guide, Boot (Zodiak), Tank (Nitrox*) und Blei40,00 €

Tauchcenter und Ausrüstung

Das Tauchcenter Tofo Scuba überzeugt mit gut ausgestatteten, sehr sauberen und gepflegten Räumlichkeiten. Ob Trocken- oder Stauräume, Warmwasserduschen, Umkleiden und Toiletten – alles ist hervorragend organisiert und top gepflegt. Es gibt gemütliche Plätze und eine Bar, in der das obligatorische Dekobier kühlgehalten wird. Im kleinen angeschlossenen Restaurant bekommt man von morgens bis ca. 17 Uhr preiswerte und wohlschmeckende Snacks sowie leckere lokale Gerichte.

Tauchbasis Tofo Scuba in Mosambik
Tauchbasis Tofo Scuba - Tofo Mosambik

Getaucht wird mit 12 oder 15 Liter-Druckluftflaschen aus Aluminium mit INT oder DIN Ventilen.  Leihausrüstung ist gut gepflegt und ausreichend vorhanden, Nitrox ist kostenlos verfügbar und wird sehr empfohlen, um in den Tiefen zwischen 15 und 30 Metern sicher zu tauchen.

Alle Tauchplätze werden mit einem der vier Zodiacs angefahren, die mit jeweils zwei leistungsstarken Außenbordmotoren, Radio, GPS, Sonar Fußschlaufen, Sauerstoff und Notfallkoffer ausgestattet sind.

Tauchbasis Tofo Scuba – Leihausrüstung  Tauchbasis in Tofo Beach – Tofo Scuba  Ausbildungspool bei Tofo Scuba
Ausstattung der Tauchbasis Tofo Scuba

Tauchgebiete

Rund 20 Tauchplätze werden von Tofo und Barra aus mit diesen kraftvollen Zodiaks angefahren:

Tauchen an der Küste Tofos

In der Tofo Bay liegen eine handvoll geschützte Tauchplätze (5 bis 15 Minuten Fahrt), wo Wind und Wellen überschaubar sind. Auf den meist hellsandigen Böden und flachen Riffen in rund 10 Metern Tiefe leben Muränen, Frogfische, verschiedene Krebse und Nacktschnecken; bunte Rifffische bezeugen die ersten Flossenschläge von Tauchanfängern. Für Fortbildungen als Deep Diver und Nitrox geht es schon etwas weiter raus, um auf die erforderlichen Tiefen zu kommen.

Die vorgelagerten Riffe

Diese vorgelagerten plankton- und strömungsreichen Gewässer in denen Mantas und Walhaie, aber auch Zackenbarsche, große Schulen von Makrelen und Barrakudaschwärme zu Hause sind, gehören zum absoluten Höhepunkt der Unterwasserwelt in Mosambik. Die abwechslungsreiche Meeresfauna wird von den besonders planktonreichen Tiefenströmungen des Indischen Ozeans angezogen – die Taucher allerdings auch vor besondere Herausforderungen stellt: täglich schwanken Temperaturen, Sichtweiten (zwischen 5 und 30 Metern) und Strömungen – deshalb müssen Tauchausfahrten unter Umständen auch mal kurzfristig abgesagt werden.  Sicherheit geht natürlich vor. Passen die Bedingungen, cruisen am Manta Reef oder Giants Castle sehr oft große Mantarochen um die sogenannten Cleaning Stations, um sich von Putzerfischen von lästigen Parasiten befreien zu lassen.

Natürlich sind  Walhaie die unangefochtenen Stars in den Gewässern vor Tofo – die standorttreuen Tiere durchkämmen regelmäßig die planktonreichen Strömungen auf der Suche nach kleinsten Krebstierchen, Krill und Algen.

Tauchen & Schnorcheln mit Walhaien vor Tofo Zackenbarsch – Tauchen Mosambik Gelbmaul-Muräne – Mosambik
Walhaie, Mantas und Riffisch in allen Varianten - Tauchbasis Tofo Scuba

Neben dem Tauchen

Sogenannte "Ocean Safaris" ergänzen das Programm der meisten Tauchbasen in Tofo um ca. 2 stündige Ausfahrten, auf denen man mit Walhaien, Delfinen, Mantas und Schildkröten schnorcheln kann

Barra, die für ihre Bootsfahrten in einer der traditionellen Dhows bekannte Bucht vor der Provinzhauptstadt Inhambane, ist der ideale Ort für einen Tagesausflug. Beim Schnorcheln im hüfttiefen Wasser sieht man Seepferdchen und Tintenfische.

Unsere Meinung

Tofo Scuba ist DIE Tauchbasis in Tofo, die zu einem rundum gelungenen Tauchurlaub in Mosambik beiträgt.

Tauchbasis Infos zu Tofo Scuba

Wassertemperaturen:24°C (April-September) bis 30°C (Oktober-März)
Tauchrevier:Tofo und Barra mit ca. 20 in ca. 10 bis 45 Minuten erreichbaren Tauchplätzen,
Meist tief gelegene und fischreiche Riffe und Manta-Putzerstationen,
Anspruchsvolle Bedingungen aufgrund der Tiefe der Tauchplätze, Strömung, Dünung und eingeschränkter Sicht,
Schnorcheln und Tauchen mit Walhaien, Mantas und Delphinen
Tauchbetrieb:Double Tank Dives (2 Tauchgänge am Vormittag mit Oberflächenpause) oder je ein Tauchgang am Vormittag und Nachmittag je nach Wetterbedingungen
Tauchausbildung:nach PADI bis zum Assistant Instructor in Englisch; Schnuppertauchen, Nitrox-Ausbildung (Pool vorhanden)
Sprachen:Englisch
Tauchboote:4 Zodiaks
Infrastruktur:Trockenraum, Spülbecken, Schulungs- und Aufenthaltsraum, Lampenlademöglichkeit, Warmwasserduschen / WC,
Bar und Restaurant
Tauchausrüstung:gut gewartete Leihausrüstung, 5mm Anzüge / 3mm Shortys, wenige Computer und Lampen,
12 und 15l Stahl- und Aluminiumflaschen mit INT und DIN Anschlüssen
Sicherheit:Notfallkoffer und Sauerstoff auf den Booten und in der Basis,
Sauerstoff und Erste Hilfe Ausrüstung auf jedem Boot; medizinische Erstversorgung im Krankenhaus Inhambane,
Dekompressionskammern in Johannesburg und Durban
Tauchgebühren:ca. 20 Euro pro Tag