Das Kalimaya Dive Resort hat einen brillanten Platz entdeckt: es liegt westlich des Komodo Nationalparks auf der Insel Sumbawa. Nur einen kurzen Bootstrip entfernt finden sich spektakuläre Tauchplätze in einer Region Komodos, die von Safaribooten kaum je angesteuert wird. Auch an der Küste Sumbawas gibt es zahlreiche unberührte Riffe, die von den Resort-Gästen oft exklusiv betaucht werden. Von Korallen und Makro bis Großfisch und Strömungstauchen ist alles dabei.

Balen am Strand – überdachte Tagesbetten Pool vor dem Restaurant Bungalows direkt am Strand

Kalimaya Dive Resort Komodo / Sumbawa, Indonesien

Das kleine Kalimaya Dive Resort wurde erst 2016 von einer Gruppe von Tauchern eröffnet. Es liegt inmitten der Natur am Strand einer Privatbucht – als Gast genießt man absolute Ruhe und Abgeschiedenheit. Einen so unverfälschten Ort findet man im Herzen Indonesiens heute kaum noch. Die Bungalows sind wunderschön ausgestattet, die Küche hervorragend und der Service sympathisch und engagiert.

Lage und Anreise

Das Kalimaya liegt an der Ostküste der Insel Sumbawa – im Westen befinden sich Bali und Lombok, östlich davon erstreckt sich der Nationalpark mit Komodo und Flores. Weite Graslandschaften und fruchtbare Täler, einsame Bergregionen und Sandstrände prägen die Insel. Dennoch ist für Reisende Sumbawa bislang eher eine Durchgangstation zu den vielbesuchten Nachbarinseln und das Kalimaya das einzige Tauchresort in dieser Gegend.

Die Anreise aus Europa ist – obwohl in einem touristisch kaum erschlossenen Gebiet – überraschend einfach. Man nutzt am besten die Verbindung über Bali (Denpasar) und fliegt von dort weiter nach Bima. Aufgrund der frühen Abflugzeiten ist meist eine Zwischenübernachtung in Bali nötig. Nach der Landung in Bima wird man vom Kalimaya-Team abgeholt und in etwa 90 bis 120 Minuten zum Resort gebracht. Gäste, die über Flores (Labuan Bajo) anreisen, können den Fährhafen in Sape nutzen, der nur 20 km südlich des Resorts liegt.

Kalimaya Dive Resort

Das Kalimaya Dive Resort liegt am 400 Meter langen Sandstrand einer Privatbucht. Wo auch immer man sich im Resort aufhält – gen Osten eröffnet sich eine herrliche Aussicht auf den Nationalpark. Man blickt auf Komodo, vorgelagerte Vulkaninseln und den langen Jetty, der weit aufs Wasser hinausführt.

freistehende Bungalows am Privatstrand Steg des Kalimaya
kleines Tauchresort am 400 Meter langen Privatstrand - Kalimaya Dive Resort Komodo

Neben den 10 Bungalows und einer eigenen Tauchbasis ist der zentrale Aufenthaltsbereich das halboffene Restaurant und die Bar. Vor dem Restaurant befinden sich ein Swimmingpool und Outdoor-Sofas, besonders schön sind die sogenannte Balen, die am Strand für die Gäste aufgestellt wurden: überdachte Tagesbetten, in denen man das Leben Leben sein lassen kann. WiFi und Handyempfang sind nicht oder nur an bestimmten Stellen verfügbar – das Kalimaya will seinen Gästen Erholung abseits der Zerstreuungen unserer digitalen Welt bieten, daher hat man auch in den Bungalows bewusst auf Fernseher verzichtet.

Bungalows

Das Kalimaya Dive Resort hat acht grasgedeckte Holzbungalows mit möblierten Terrassen; sechs davon liegen direkt am Strand, zwei Doppelbungalows sind etwas zurückversetzt. Die Häuschen wurden aus Teak und edlem Mahagoni von den Plantagen der Region auf traditionelle Art gezimmert.

Die Bungalows sind etwa 30 Quadratmeter groß und verfügen jeweils über ein Doppelbett oder zwei Einzelbetten, genug Ablage- und Verstaumöglichkeiten und einen Schreibtisch. Alle davon haben natürlich eine Klimaanlage (Ventilatoren auf Anfrage), Wasserkocher und Mini-Bars und sind mit europäischen 220-Volt-Steckdosen versehen. Die Badezimmer sind – wie typisch für Indonesien – halboffen und mit Außendusche, Waschbecken und WC ausgestattet.

Bungalow direkt am Strand Veranda des Doppelbungalows Twin-Bed Beach-Bungalow
modern und komfortabel ausgestattete Bungalows und Zimmer im Kalimaya Dive Resorts

Preise im Kalimaya Dive Resort (Komodo)

IPreis pro Person und Nacht inkl. Vollpension, Tauchgänge wie angegeben und non limit Hausrifftauchen im Package
IPreise in Euro gültig für die Saison 2020
I* vorbehaltlich Wechselkursanpassung
HDoppelbelegung
Beach Bungalow freistehend AC mit Dusche /WC150,00
Ocean View Bungalow Duplex AC mit Dusche WC150,00
HUnterkunft & Tauchen Packages
7 Übernachtungen / VP + 12 Bootstauchgänge inkl. Guide, Tank und Blei + non limit Hausrifftauchen1965,00
14 Übernachtungen / VP + 26 Bootstauchgänge inkl. Guide, Tank und Blei + non limit Hausrifftauchen3723,50

Kulinarisches

Das abgeschiedene Kalimaya ist nur mit Vollpension buchbar. Indonesisches, Asiatisches und Internationales duftet im Kalimaya aus der Küche – serviert wird an einem riesengroßen Gemeinschaftstisch direkt am Pool. Das Resort arbeitet in vielen Bereichen eng mit den umliegenden Dörfer zusammen – Fisch, Meeresfrüchte, Gemüse, Früchte und Gewürze werden nach Möglichkeit frisch von den Bauern und Fischern der Region bezogen.

Urlaub in Komodo riesengroßer Gemeinschaftstisch Restaurant und Aufenthaltsbereich
halboffenes Restaurant des Kalimaya - ganz und gar hervorragende Küche!

Das Frühstück ist ein kaltes Buffet, auf Bestellung gibt es aber auch Heißes und Herzhaftes. Mittags und abends werden 2- und 3-gängige Menüs serviert und am Nachmittag ein Snack gereicht. Im stetig wechselnden Angebot ist meist auch eine vegetarische Variante, besondere Ernährungsbedürfnisse aber bitte vorab anmelden. Mindestens einmal pro Woche trifft man sich zu einem Barbecue-Abend am Strand.

Kaffee, Tee und Trinkwasser stehen kostenlos im Restaurant zur Verfügung. An der Bar gibt es zudem Erfrischungsgetränke, frische Fruchtsäfte und kleine Snacks. Wein und andere Alkoholika werden nicht ausgeschenkt (man darf sie sich jedoch gerne mitbringen).

Tauchen Sumbawa & Komodo

Am westlichen Rand des Komodo Nationalparks tauchen Gäste des Kalimaya Dive Resorts in Unterwasserwelten, die man während Komodo-Safaris kaum je besucht – und sie sind überwältigend. Die Flora und Fauna sind intakt und die Muck-, Critter- und Makro-Fotografen finden seltene Motive in Hüllen und Fülle. Seit einigen Jahren begegnet man im Nationalpark auch immer häufiger den Großen und Starken.

Komodo und Sumbawa Makro-Tauchen Indonesien
Tauchen an der Küste Subawas und Komodo Nationalpark

Getaucht wird an Tauchplätzen Sumbawas Küste, den Vulkanen Sangean und Gili Banta in der Meerenge sowie an der Westseite Komodos. Darunter sind viele außergewöhnliche Spots, die das Team des Kalimaya selbst entdeckt und deren exakte Lage natürlich streng geheim bleibt. Die 5* PADI Tauchbasis Kalimaya Divers liegt auf dem Gelände des Resorts, sie ist hervorragend ausgestattet und organisiert und hat eine gute Auswahl an Ausbildungen.

Ausflüge und weitere Unternehmungen

Natürlich sollte man einen Ausflug zu den Komodo Waranen unternehmen, das Kalimaya-Team nutzt auf Wunsch die Oberflächenpause während zwei Tauchgängen, um die Drachen in freier Wildbahn zu besuchen. Nicht weit vom Kalimaya Resort liegt das Dorf Lamere, in dem von den Bugis die berühmten Phinisi-Schoner gezimmert werden – traditionell von Hand und ohne Bauplan. Die Schiffe liegen in unterschiedlichen Stadien am Strand und man darf den Handwerkern über die Schulter schauen. In Maria findet man eine Ansammlung nachgebauter Stelzenhütten, in denen Lebensmittel gelagert wurden; wer mag, kann dort auch dem kuriosen Ritual Ntumbuh zusehen, bei dem Männer in festlicher Kleidung ihre Köpfe gegeneinander rammen.

Urlaub in Komodo und auf Sumbawa
einsame Strände rund um das Kalimaya Dive Resort Indonesien

Im Resort kann man sich Paddle Boards und Schnorchel-Ausrüstung ausleihen, sich mit Brettspielen, Volleyball und Badminton die Zeit vertreiben, jederzeit die einsamen Stränden und unberührte Natur in der Umgebung entdecken oder den Dorfbewohnern einen Besuch abstatten.

Unsere Meinung

Kalimaya ist der Name eines Opals, den man nur in Indonesien findet. Das kleine, recht exklusive Resort ist tatsächlich ein verstecktes Juwel und wer Ruhe und Abgeschiedenheit genießen möchte, ist im Kalimaya Dive Resort bestens aufgehoben. Außerdem ist es eine echte Alternative zu einer Tauchsafari, man kann verschiedenste, fast unbekannte Spots im Komodo Nationalpark betauchen.

Nützliche Infos

Beste Reisezeit für Komodo ganzjährig
(am allerbesten aber von Mai bis Oktober)
VerpflegungVollpension mit Nachmittagssnack
inklusive: Wasser, Tee und Kaffee
nicht inklusive: Softdrinks, frische Säfte und Snacks
kein Alkohol erhältlich
Wlanim Resort nicht verfügbar (teilweise auf Ausfahrten und -flügen)
Handyempfang mit indonesischer Sim-Karte (keine Daten)
Wasserversorgung24 Stunden fließend kalt und warm
Stromversorgung24 Stunden 220 Volt; 2-polige Stecker (kein Adapter nötig)
BezahlungBar: Euro, US-Dollar und Indonesische Rupiah
Kreditkarten: wir sind dran!
SprachenIndonesisch und Englisch
(manchmal auch Deutsch)
Kinder / FamilienKinder sind sehr willkommen;
derzeit aber keine Kinderbetreuung
neben dem TauchenAusflüge über Sumbawa und zu den Komodo-Dragons
gut zu wissenSpa derzeit in Planung
Wäscheservice vorhanden
Alleinreisende können ihr Zimmer teilen
nichttauchende Gäste sind nur in Begleitung eines Tauchers erlaubt
Das Resort und die Tauchbasis sind ganzjährig geöffnet.

Foto-Galerie Kalimaya Dive Resort Sumbawa, Komodo

Balen und Strand des Kalimaya Dive Resort Urlaub in Komodo und auf Sumbawa Komodo und Sumbawa Makro-Tauchen Indonesien Bungalow direkt am Strand Veranda des Doppelbungalows Twin-Bed Beach-Bungalow Pool und Aufenthaltsbereich Balen am Strand – überdachte Tagesbetten Pool vor dem Restaurant Steg des Kalimaya freistehende Bungalows am Privatstrand Bungalows direkt am Strand Urlaub in Komodo riesengroßer Gemeinschaftstisch Restaurant und Aufenthaltsbereich Offenes Badezimmer im Kalimaya Indonesien Offenes Restaurant des Kalimaya Dive Resort Blick aus einem der Strand-Bungalows Tagesbette im des Kalimaya Dive Resorts wechselnde Menüs im Kalimaya Dive Resort Blick vom Wasser auf den Jetty des Kalimaya Dive Resorts Pool im Kalimaya Dive Resort Sumbawa / Komodo Tauchurlaub Komodo