Tauchbasis über dem Meer Flugzeugwrack vor Moalboal Walhaie vor der Küste der Insel Cebu – Tauchen Philippinen Beim Tauchen vor Moalboal überall anzutreffen: Schildkröten
Tauchbasis Magic Island Dive Center auf Cebu

Tauchen vor Moalboal und an Pescador Island ist spannend und vielfältig und es finden sich in dieser Gegend der Philippinen Tauchspots für jeden Erfahrungsgrad. Unter Wasser erstrecken sich Gorgonienwälder und intakte Korallenlandschaften voller kleiner Bewohner, es gibt gigantische Fischschwärme und – zur richtigen Jahreszeit und mit Glück – auch einiges Größeres.

Die PADI 5*-Tauchbasis befindet sich unterhalb des Geländes des Magic Island Dive Resort, sie verfügt über direkten Zugang zum Meer, gute Infrastruktur und fundierte Ausbildungsmöglichkeiten. Auch sie wird von den beiden Resortbesitzern und ausgebildeten Tauchlehrern Desirée und Arie geleitet, unterstützt von einem engagierten und kompetenten Team.

Tauchbetrieb

Die Magic Island Divers bieten 4 Tauchgänge täglich an. Am Vormittag meist ein Two Tank Dive, die Pausen verbringt man mit Kaffee, Tee, Wasser und frischem Obst auf der Bangka oder an einem der weißen Strände. Nach dem Mittagessen gibt es einen weiteren Tauchgang in der Umgebung oder am Hausriff und die Tage beschließt man mit einem Dämmerungs- oder Nachttauchgang.

Alle Tauchgänge werden in kleinen Gruppen unternommen und von philippinischen Guides begleitet – für die Fotografen stöbern ihre Adleraugen selbst die XXS-Motive auf. Mit einer kleinen Gruppe machen sich die Magic Ocean Divers auch zu individuellen Tagesausflügen mit drei Tauchgängen auf, mittags gibt’s dann ein BBQ am Strand.

Tauchen Moalboal – Cebu Philippinen Makro-Tauchen Moalboal Oktopus vor Moalboal – Philippinen
Tauchen vor Moalboal / Cebu - mit den Magic Island Divers

Wer die Nacht zum Tag machen möchte, der kann sich im Fluoreszenz-Tauchen versuchen. Ausgerüstet mit UV-Schwarzlicht-Lampe und einem Gelbfilter strahlen die Korallen und ihre Bewohner in faszinierenden Farben – außergewöhnlich und auch eine Spezialität Moalboals. Die Verwegenen nehmen an den Blackout Tauchgängen teil, auch Dare-Devil Night Dive genannt. Es ist dunkel, man befindet sich mitten im Ozean, nur mit einer Leine am Boot befestigt … Was dann passiert, wird aber noch nicht verraten!

Tauchausbildung und Kinder

Die Magic Island Divers bilden nach PADI-Standards auf Deutsch, Englisch und Niederländisch aus – Kinder ab 8 Jahren tauchen als Bubblemaker in die Unterwasserwelt ab, Eingerostete frischen ihr Wissen mit Scuba Review-Kursen auf, die Profis können sich zum Rescue Diver und Divemaster ausbilden lassen. Dazu kommen Spezialkurse, z.B. das Nitrox-Brevet.

Preise: Tauchbasis Magic Island Dive Center – Cebu

IPreise in Euro gültig vom 1. Oktober 2019 bis 31. März 2020
HTauchen
5 Tauchgänge inkl. Boot, Guide, Tank (Luft) und Blei190,00
10 Tauchgänge inkl. Boot, Guide, Tank (Luft) und Blei375,00
5 Tage "Dive all you can package" *555,00

Tauchcenter und Ausrüstung

Die Tauchbasis befindet sich unter der Sonnenterrasse und bietet unmittelbaren Zugang zum Meer. In ihr findet jeder Taucher seinen eigenen Platz für das Tauchequipment, es gibt eine Werkstatt, Spülbecken und reichlich Ladestationen. Dazu kommt ein gut ausgestatteter Lehrraum mit einer kleinen Bibliothek, er wird aber meist gegen ein schattiges Plätzchen unter Palmen getauscht. Um erstmals ins Tauchen hineinzuschnuppern, ist der 2,5 Meter tiefe Pool ideal.

Bangka der Magic Island Divers Equipment- und Trockenraum
Equipmen- und Trockenraum des Magic Island Dive Center

Getaucht wird mit 12-Liter Alu-Flaschen mit kombinierten DIN- und INT-Anschlüssen, dazu kommen einige wenige 10- und 15-Liter Flaschen. Luft und Nitrox kommt aus den drei Bauer-Kompressoren und der Nitrox-Anlage. Die Leihausrüstungen von Aqualung in gängigen Größen und Tauchcomputer sind auf dem neuesten Stand.

Die Tauchboote

Die Magic Island Divers verfügen über drei traditionelle Bankas, die zwischen 6 und 10 Taucher plus den Divemaster und die Crew aufnehmen können. Auf dem Tauchboot befindet sich genauso wie in der Basis eine Notfallausrüstung mit Erste-Hilfe-Box und Sauerstoff.

Tauchreviere

Hausriff „Magic Point“

Das Hausriff des Magic Island Dive Resorts beginnt mit einem Plateau in fünf Metern Tiefe und fällt auf bis zu 55 Meter ab. In den Korallen wimmelt es von kleinen Bewohnern wie Garnelen, Krabben, bunten Nacktschnecken, Sepien, Anglerfischen und spanischen Tänzerinnen. Außerdem haben es Schildkröten und Mandarinfische zu ihrem Zuhause gemacht – letztere darf man fast täglich bei ihren Rendezvous nach Sonnenuntergang besuchen. Das Hausriff kann direkt von der Basis oder den Booten betaucht werden und nach Absprache im Buddysystem auch ohne einen Guide.

Tauchen vor Moalboal auf Cebu – Philippinen Tauchen am Hausriff in Moalboal Seepferdchen vor Moalboal – Philippinen
Am Hausriff der Magic Island Divers

Tauchen in Moalboal

Tauchen in Moalboal ist spannend – steile Wände, schräge Abhänge und flache Sandflächen, kleine Schluchten und Höhlen, ein Flugzeugwrack … faszinierend sind die Gorgonienfelder sowie die vielen schönen Schwamm- und Korallenformationen. Die Vielfalt der Lebewesen in dieser Tauchregion Cebus ist auffallend – bizarre Kleintiere wie Harlekin- und Imperator-Garnelen, Nacktschnecken in Hülle und Fülle, Geisterfetzen- und Schnepfenmesserfische und natürlich Schildkröten.

Die schönsten Spots von Moalboal sind vom Magic Island Dive Resort nur 2 bis 25 Minuten entfernt, darunter das Marine Sanctuary mit seinen Gorgonienwäldern, der White Beach, Kasai und Talisay Point sowie das Tongo Sanctuary und Sampaguita. Die meisten Tauchplätze sind übrigens auch sehr gut zum Schnorcheln geeignet.

gigantische Fischschwärme – Tauchen Pescador Island
Riesiger standorttreuer Sardinenschwarm vor Pescador Island

Tauchen an Pescador Island

Das Magic Island Resort liegt nur 10 Bootsminuten von Pescador Island entfernt. Hier wird es spektakulär – an kaum einem anderen Ort der Philippinen ist die Zahl von Fischarten, Schwämmen, Steinkorallen und Weichkorallen größer, sie sind Unterschlupf von Kleinstlebewesen, Muränen und Schlangenaalen.

SNT-Tipp: Denken Sie daran, in der „Cathedral“ den Blick nach oben ins Sonnenlicht zu wenden.

Tauchbasis Infos: Magic Island Dive Center

Wassertemperaturenzwischen 26 und 29 Grad
TauchrevierCebu / Moalboal; Pescador Island
Tauchbetriebbis zu 4 Tauchgänge täglich Dämmerungs- und Nachttauchgänge (Fluo-Tauchen) individuelle Tagesausflüge
TauchausbildungPADI-Kurse vom Anfänger ab 8 Jahren bis zum Divemaster Spezialkurse wie Nitrox
SprachenDeutsch, Englisch, Philippinisch und Niederländisch
Tauchboote3 Bangkas
InfrastrukturEquipment- und Trockenraum; Schulungsraum mit kleiner Bibliothek; Spülbecken; Ladestationen (220 V, europäische Stecker); 2 Bauer-Kompressoren, Nitrox-Anlage
Tauchausrüstung12 Liter Alu-Flaschen mit DIN- und INT-Anschlüssen; einige wenige 10- und 15-Liter Flaschen Leihausrüstung von Aqualung und Kameraverleih (gegen Gebühr; nur wenige vorhanden, daher bitte voranmelden).
SicherheitNotfallausrüstung mit Erste-Hilfe-Box und Sauerstoff auf den Booten und in der Tauchbasis nächstes Krankenhaus: Cebu (ca. 2,5 Stunden) nächste Dekokammern: Cebu und Naga (ca. 1 Stunde)
Nitrox verfügbar (gegen Gebühr)
gut zu WissenWir sind dran!

Foto-Galerie Tauchbasis Magic Island Dive Center Moalboal

Makro-Tauchen Moalboal Schildkröte – Tauchen Moalboal Tauchresort Moalboal Blick von der Tauchbasis auf’s Meer traditionelle, philippinische Bangka Bangka der Magic Island Divers Equipment- und Trockenraum Tauchbasis über dem Meer Seepferdchen vor Moalboal – Philippinen Walhaie vor der Küste der Insel Cebu – Tauchen Philippinen Oktopus vor Moalboal – Philippinen Wracktauchen vor Moalboal – Cebu Flugzeugwrack vor Moalboal Tauchen vor Moalboal auf Cebu – Philippinen gigantische Fischschwärme – Tauchen Pescador Island Tauchen Moalboal – Cebu Tauchen Moalboal – Cebu Philippinen Korallenlandschaften voller kleiner Bewohner Beim Tauchen vor Moalboal überall anzutreffen: Schildkröten Tauchen am Hausriff in Moalboal