Reisebericht – Mosambik

Tauch(rund)reise & Kruger Park

Anreise:
Lieber Direktflug mit einer Übernachtung in Johannesburg.

Tofo:
Unterkunft - Aquatico Casitas: sehr schöne Wohnung. Da eine Küche vorhanden war wäre ein Frühstück in der Tauchbasis nicht unbedingt nötig gewesen. Öffnet um 7:00 und um 7:30 geht es bereits zum Tauchen. Aber auch das kriegt man mit der Zeit geregelt.

Leider konnten wir aufgrund des starken Winds in der ersten Woche nicht so viele Tauchplätze anfahren wie wir es uns gewünscht hätten. Die großen Fische die wir erwartet hatten, haben wir leider nicht gesehen und nach den ersten beiden Tauchtagen waren wir sehr enttäuscht. Wurde aber danach besser – allerdings hatten wir mehr „Großes“ erwartet. Es gab aber trotzdem jede Menge was wir noch nicht gesehen hatten. Mit den Zodiacs rausfahren - ein super Erlebnis. Am vorletzten Tag hatten wir dann noch das Glück mit einem Walhai zu schnorcheln und einen Buckelwal zu sehen.

Die Tauchbasis - Tofo Scuba - würden wir weiter empfehlen, sehr nette Guides und da wir Nitrox getaucht sind waren wir immer lang im Wasser. Was auf der einen Seite gut war, auf der anderen Seite, da ich so schnell friere, ganz schön heftig war. In der ersten Woche dachte ich meistens, verdammt-so viel habe ich im Urlaub noch nicht gefroren…hat sich später aber gebessert.

Nett war auch das Markus und Black Jack ein Essen im Black and White organisiert haben um mal einen Einblick in die mosambikanische Küche zu bekommen. Da wir kein portugiesisch sprechen war das sehr hilfreich.

Pomene:
Unterkunft - Pomene Lodge - war sehr schön und wir haben die Ruhe sehr genossen. Der Spaziergang zum Old Hotel am menschenleeren Strand – einfach herrlich!

Wir waren gerade mal 4 Gäste in der Lodge, sehr ruhig (gut!). Was wir hier vermisst haben waren Fruchtdrinks – Bananen-, Kokosnussshakes oder so was. Ansonsten waren wir sehr zufrieden.

Haben in Pomene 2 Tauchgänge gemacht, das Wasser in Pomene ist wärmer als in Tofo was mir sehr entgegen kam.  Allerdings war das Tauchen mit Equipment ziemlich teuer.

Maputo:
Was für ein Dreck in dieser Stadt – unfassbar!
Das Guesthouse war allerdings klasse, sehr nett, sehr relaxed. Tom hatte recht, länger als 2 Tage braucht man sich in dieser Stadt nicht aufhalten.

Ponta do Ouro:
Kaya Kweru - auch wieder eine einfache aber schöne Unterkunft.

Das Frühstück war nicht so prickelnd. Wir haben dann ab und zu mal was im Mangos neben der Tauchbasis gegessen – super leckere Smoothies, klasse Frühstück und Sandwiches.

Die Tauchbasis – perfekt, wir haben uns super wohl gefühlt und wären gerne noch länger geblieben. Die Tauchplätze waren toll, waren zwar meistens flache Tauchgänge aber die Sicht war super und wir haben sehr viele Rochen und Kartoffelbarsche gesehen. Waren ein paar mal am gleichen Spot 😉

Ponta do Ouro hat uns von den Tauchspots her besser als Tofo gefallen.
Der Abschlusstauchgang ging zu Pinnacles – es waren Haie da – besser hätte es nicht laufen können.

Krüger Park:
Rustikale Lodge - Kruger View Lodge – wobei wir hier wieder eine „Luxussuite“ hatten. Hat uns sehr gut gefallen und wir hatten das Glück das Dave an einem Abend tatsächlich ein BBQ gemacht hat. Wir würden dort jederzeit wieder übernachten.
Die Safaris waren zum reinschnuppern klasse. Beim nächsten Mal würden wir eine Tour zu Fuß machen. Für unser erstes Mal Afrika war es aber so völlig in Ordnung!

Fazit:
Die  Betreuung und Organisation war super. Euer Info Heft war eine gute Hilfe. Die Transfers haben alle sehr gut geklappt. Wir haben zwar keine Vergleichsmöglichkeit da wir zum ersten mal so gereist sind, würden es aber wieder machen.
Ihr habt auch unseren Geschmack an Unterkünften sehr gut getroffen.

Vielen herzlich Dank an euch 2!
Wenn wir wieder eine Reise buchen, werden wir uns an euch wenden.
Liebe Grüße aus Ludwigsburg

Therese + Michael

Hotel Tofo: Aquatico Casitas Beach Bungalows
Hotel Pomene: Pomene Lodge
Hotel Ponta do Ouro: Kaya Kweru Guesthouse
Hotel Kruger Park: Kruger View Lodge
Tauchbasis Tofo: Tofo Scuba
Taucubasis Pomene: Tauchbasis der Pomene Lodge

Bewerten Sie diese Seite auf Scuba-Native Tauchreisen als erster!

(Bisher keine Stimmen)
Loading...