Tauchen Tofo, Mosambik | Kruger Park

Hallo ihr beiden,
vielen herzlichen Dank nochmal!  Eine spannende Reise und tolles Tauchen, das ihr uns beschert habt! Hätte nicht besser sein können. Super professionell organisiert und sowas von geduldig auf alle Fragen und Wünsche reagiert (sorry Tom, für die Flut von emails). Die etwas mühsame Anreise von FRA via Abu Dhabi nach Johannesburg und dann weiter nach Inhambane hat sich total gelohnt. Die Unterkunft im Paradise Dunes war perfekt: die Hängematten auf der Terasse mit 180 grad SeaView vermisse ich jetzt noch. Unser guter Haus-Geist John hat nicht nur den Abwasch, sondern auch eine Menge Einkäufe und sogar ein tolles Barbecue für uns organisiert. Wir waren bestens versorgt und Tofo bietet für jeden Geschmack und Geldbeutel was am Abend. Tofo Scuba hab ich als eine extrem gut organisierte Tauchbasis erlebt. Wir hatten 18 tolle Tauchgänge, mindestens 14 mal Mantas und zwischendurch - während der Oberflächenpausen - den ein oder anderen Walhai, mit dem wir dann schnorcheln konnten. Sogar Buckelwale haben wir noch gesehen, obwohl die Saison eigentlich vorbei war. Die Tauchplätze als "Riff" zu bezeichnen, ist vielleicht für Egypt-Gewöhnte etwas gewagt, aber die Unterwasserwelt ist sehr vielfältig. Langeweile gab es nie. Außerdem weiß man ja vorher, dass man nicht im Roten Meer ist. Leider war die Sicht in den ersten Tagen nur bei ca. 4m und hat sich dann von Tag zu Tag bis auf ca. 20m gesteigert. Dumm nur, dass mir meine Kamera gleich am zweiten Tag abgesoffen ist . Das tägliche Abenteuer "Boote ins Wasser bringen" und "Boot mit Vollgas auf den Strand fahren" war einfach nur spannend. Ich weiß nicht, wann ich das letzte mal soviel Spaß beim Tauchen hatte. Wer allerdings zu Seekrankheit neigt, sollte sich Medikamente mitnehmen. Und ein wasserdichter Behälter fürs Boot ist auch kein Fehler (für Sonnencreme!!!, Mütze, usw.). Marcus, der uns vor Ort betreut hat, hat sich von der ersten bis zur letzten Minute super um uns gekümmert. Von Transfers, Restaurant-Tipps, einer Menge Hintergrund-Infos bis hin zum Geldwechsel und einem leckeren Salat für das Barbecue war er immer für uns da. Die zwei Tage Krüger-Park im Anschluss haben sich auch total gelohnt: wir hatten die "Big Five" gleich am ersten Tag und konnten somit den zweiten Tag ganz entspannt mit unserem Guide alleine zum Fotos machen nutzen. Auch die Unterkunft (Kruger View Lodge) war klasse. Ich würde den Urlaub uneingeschränkt jedem genau so empfehlen. Uns hat es total gut gefallen und wer weiß... vielleicht ist ja 2011 nochmal Mozambique drin...

Margret, Michael & Rania

Hotel: Paradise Dunes Chalets |

Bewerten Sie diese Seite auf Scuba-Native Tauchreisen als erster!

(Bisher keine Stimmen)
Loading...