Tauchreisen nach Palau - traumhafte Tauchgebiete, türkise Lagunen

Soll es beim nächsten Tauchurlaub in tropische Gefilde gehen, die kristallklares Wasser, eine üppige Artenvielfalt mit über 1.700 Fisch- und mehr als 700 Korallenarten sowie eine geschichtsträchtige Vergangenheit zu bieten haben? Dann lohnt sich eine Tauchreise nach Palau. Das isolierte Archipel im Pazifischen Ozean lockt mit einzigartigen Großfischplätzen, reich bewachsenen Steilwänden und Tauchgängen an historischen Wracks aus dem Zweiten Weltkrieg.

Wissenswertes zu den Palau Inseln

Die Palau Inseln gehören zu Mikronesien im Pazifik, genauer gesagt, zur Inselgruppe der Karolinen. Palau liegt nördlich von Papua-Neuguinea und circa zwei Flugstunden (900 km) von den Philippinen entfernt. Der Inselstaat umfasst sechs Inselgruppen mit insgesamt 356 Inseln. Nur elf hiervon sind bewohnt. Mehr als 20.700 Menschen nennen die Palau Inseln ihr Zuhause. Die Insel Babelthuap ist mit beinahe 400 km2 die Größte des Archipels und genauso wie das touristische Zentrum Koror vulkanischen Ursprungs. Die Hauptstadt der Republik Palau ist seit 2006 Melekeok.

Wichtige Reiseinformationen auf einen Blick

Die Anreise von Deutschland aus erfolgt idealerweise mit Asiana Airlines oder China Airlines über Seoul bzw. Taipeh direkt nach Palau mit Ankunft auf dem internationalen Flughafen auf Koror. Umsteigeverbindungen über Tokio oder Manila sind ebenfalls möglich. Auf Koror selbst sowie den südlicher gelegenen Inseln Peleliu und Carp stehen eine Vielzahl verschiedener Unterkünfte in allen Kategorien zur Auswahl. Ein gültiger Reisepass reicht aus, um als deutscher Tourist bei der Einreise ein gebührenfreies Visum für einen Aufenthalt von maximal 30 Tagen zu erhalten. Die Währung auf den Palau Inseln ist der US-Dollar, und die Verständigung in Englisch ist in den meisten Fällen kein Problem.
Landschaftliche Vielfalt zeichnet das Urlaubsparadies aus, das mehr zu bieten hat als nur weltklasse Tauchreviere für jeden Schwierigkeitsgrad. Grasland und tropischer Regenwald finden sich im Landesinneren, an den Küsten sind Mangroven verbreitet und sandige Koralleninseln runden das Bild des pazifischen Archipels ab. Es herrscht ein ausgeglichenes tropisches Klima vor, das für eine durchschnittliche Jahrestemperatur von 27 Grad und eine hohe Luftfeuchtigkeit verantwortlich ist. Als beste Reisezeit für Palau empfehlen sich die Monate von November bis April, da sie niederschlagsarm sind. Zwischen Mai und November muss hingegen mit mehr Regen (Monsunzeit) und seltener auch mit Taifunausläufern gerechnet werden. In den windigen Monaten Mai bis Juli kann es zu Beeinträchtigung im Tauchbetrieb kommen. Bei Wassertemperaturen zwischen 28 und 30 Grad während der Hauptsaison reicht ein 3 bis 5 Millimeter Tauchanzug völlig aus.

Tauchen um Palau

Der im Nordpazifik gelegene Archipel ist ein anspruchsvolles Tauchgebiet. Einzigartige Strömungstauchgänge entlang der reich bewachsenen Steilwände, Plateaus und farbenfrohe Korallenplätze am Außenriff lassen Taucherherzen höher schlagen. Palau ist eines der weltbesten Großfischreviere. In den Monaten Dezember bis Februar sind die Chancen hoch, auf Mantas zu treffen; von Februar bis März ist die Paarungszeit der Haie und von August bis September trifft man auf große Schulen Junghaie. Schwärme von Barrakudas und Großaugenmakrelen aber auch Napoleons, Büffelkopf-Papageienfische und Drückerfische gibt es während der ausgedehnten Tauchgänge zu entdecken.
Findet die Tauchreise nach Palau zwischen Mai und Juli statt (windige Saison), bietet sich die geschützte Lagune zwischen den Rock Islands – die smaragdgrünen "Pilze" im türkisfarbenen Ozean – als Tauchgebiet an. Taucher erwarten dann bessere Sichtweiten und Wracktauchplätze mit Relikten aus dem Zweiten Weltkrieg. Höhlentauchen ist auf Palau ebenfalls möglich. Ein einzigartiger Geheimtipp ist der salzhaltige Jellyfish Lake mit harmlosen Quallen.

Palaus Tauchgebiete und beliebte Tauchspots

Im Wesentlichen gibt es auf den Palau Inseln zwei sehr populäre Tauchgebiete. Zum einen die Tauchplätze um Ngemelis südlich von Koror auf halben Weg nach Peleliu. Zu den beliebtesten Tauchplätzen zählen hier vor allem Blue Corner, German Channel und Ulong Channel. Tauchgänge an den Blue Holes sind ein weiteres Highlight. Der Tauchplatz Blue Corner wurde übrigens 2007 vom Forbes Traveller Tauchmagazin unter die "10 besten Tauchplätze der Welt" gewählt. Weiter südlich, um die Insel Peleliu, schließt sich ein weiteres anspruchsvolles (ausschließlich erfahrenen Tauchern vorbehaltenen) Tauchgebiet an. Die bekanntesten Tauchspots sind sicher Peleliu Expressway und Peleliu Wall & Cut.
Für etwas weniger erfahrene Taucher bieten sich Tauchgänge in der Lagune vor Koror an. Die Tauchplätze liegen meist geschützter und bieten zu dem die Möglichkeit an Wracks (Helmet Wreck und Teshio Maru ) zu tauchen. Weitere Informationen zu den Tauchgebieten um Palau gibt es hier.

Tauchsafaris

Auf Palau gibt es die Möglichkeit, Tauchsafaris zu buchen. Mehrere Safariboote sind in Betrieb, darunter Ocean Hunter, Palau Aggressor, Palau Siren, Tropic Dancer und Solitude One. Oft liegen die Boote in geschützten Buchten vor Anker und das Tauchen wird vom Beiboot aus organisiert. Eine Tauchsafari empfiehlt sich vor allem für Vieltaucher und diejenigen, die "non limit" Tauchen und kurze Anfahrten zu den Tauchplätzen bevorzugen. Ein gewisses Maß an Taucherfahrung wird vorausgesetzt, da trotz begleiteter Tauchgänge relativ eigenständig getaucht wird. Weitere Informationen zu den Safaribooten.

Alternativen zum Tauchen

Wer nicht taucht oder eine Pause einlegen möchte, hat die Möglichkeit die Inseln des Palau Archipels auf verschiedenen Landausflügen zu erkunden. Die Touren führen zu historischen Plätzen des Zweiten Weltkriegs, alten Kultstätten, in die Regenwälder des Hinterlands oder zum Schnorcheln im weltbekannen Quallensee (Jellyfish Lake Palau). Wassersport wird auf Palau großgeschrieben. So hat man die Möglichkeit zu schnorcheln, surfen oder Kayaktouren zu unternehmen. Helikopterflüge ermöglichen einen atemberaubenden Blick von oben auf das Inselparadies. Naturverbundene Urlauber können sich der Vogelkunde widmen.

Haben wir Ihr Interesse für einen Tauchurlaub auf den Palau Inseln geweckt? Dann können Sie hier Ihr persönliches und unverbindliches Angebot zu Ihrer Tauchreise nach Palau anfragen.

Bewerten Sie diese Seite auf Scuba-Native Tauchreisen!

1 Stimmen, Durchschnitt: 4,00 von 5
Loading...

boot ✓ Palau Special

BOOT SpecialFIsh 'n FIns auf Palau bietet zur BOOT in Düsseldorf für diverse Resorts attraktive Angebote für folgendes Paket:
7N/F in DBL Zimmer, 5 Tauchtage 'a 2TGs, alle Transfers, 5xLunch+Getränke, NITROX
Reisetermine: unter "mehr Details"
Buchungszeitraum: 21.01. bis 15.02.17
UNSER ANGEBOT (Reisebeispiel)
West Plaza 1.020 € p.P.
Rose Garden 1.219 € p.P.

Foto-Galerie Urlaub Palau ✓ Tauchreisen nach Palau