Mikronesien im westlichen Pazifik umfasst ca. 607 Inseln der Karolinen mit Truk (Chuuk), Kosrae, Pohnpei im Osten und Yap im Westen, ausgenommen Palau, das ebenso zu den Karolinen gehört, allerdings als eigenständige Nation nicht zum Inselstaat Mikronesien zählt. Die einzelnen Inseln Mikronesiens sind durch sehr unterschiedliche Landschaftsformen geprägt: Pohnpei und Kosrae sind Vulkaninseln mit steilen, zerklüfteten Bergen, dagegen weist die Insel Yap Sedimentgestein und eine leicht hügelige Landschaft auf. Die Inselgruppe Truk (Chuuk) wird aus mehreren flachen Atollen mit schönen Badestränden gebildet, die aus vulkanischen Aktivitäten entstanden und von einem der größten und längsten Barriere-Riffe der Welt umgeben sind. Viele der kleineren Koralleninseln ragen nur einige Meter aus dem Wasser. Hier gedeihen malerische Kokospalmen am Strand, während die Vulkaninseln von immergrünem tropischen Regenwald bedeckt werden. Trotz ansprechender Tauchgebiete und malerischer Inseln steckt der Tourismus in einigen Regionen von Mikronesien noch in den Kinderschuhen.

Tauchgebiete Mikronesien

Yap: Von Tauchern gern als „Königreich der Mantas“ bezeichnet…vielfältige intakte Unterwasserwelt mit schönen Korallengärten
Palau: Eines der bekanntesten Tauchgebiete der Region Mikronesien mit den Rock Island als Wahrzeichen und fantastischen Sichtweiten beim Tauchen, üppig bewachsene Steilwände und exzellente Grofischspots.
Chuuk / Truk Lagoon: Für Wrackliebhaber ein absolutes Muss: über 70 Schiffs- und Flugzeugwracks in Tiefen von 7 bis 70m machen Tauchreisen in die Truk Lagoon zu einem besonderen Erlebnis.

Tauchen

Tauchreisen nach Mikronesien (ent)führen ambitionierte Taucher in eine einzigartige und vielseitige Unterwasserwelt zu artenreichen Fischvorkommen sowie Tauchgebiete mit unzähligen Schiffs- und Flugzeugwracks aus dem zweiten Weltkrieg. 

Unterkunft

Komfortable Hotels und schöne Strandresorts gibt es auf allen größeren Inseln. Individuelle Übernachtungen können z.B. auf Yap, sowie auf den äußeren Inseln von Pohnpei von den Fremdenverkehrsämtern arrangiert werden. Da alles Land in Privatbesitz ist, wird Camping im Allgemeinen nicht erlaubt, mit örtlicher Erlaubnis ist es jedoch vereinzelt möglich.

Anreise

Mehrmals wöchentlich Verbindungen nach Mikronesien z.B. über die Philippinen oder Taiwan nach Palau (Koror) oder über Japan via Guam nach Yap. Palau, Pohnpei, Yap, Chuuk und Kosrae sind untereinander mit ein- bis mehrmals wöchentlichen Flügen verbunden.

Klima

Auf den mikronesischen Inseln herrscht tropisch-feuchtes Klima mit 26-29° das ganze Jahr über vor. Hohe Niederschlagsmengen führen zu ca. 300 Tagen mit Regen im Jahr, die meist durch kurze heftige Schauer geprägt sind. Der Nordosttpassat bringt zwischen Dezember und April etwas weniger Niederschläge. Im Allgemeinen nimmt die Niederschlagsmenge von Osten nach Westen ab. Mikronesien liegt am Rand des Taifungürtels, wird allerdings relativ selten von Wirbelstürmen heimgesucht. Tauchreisen in die Tauchgebiete von Mikronesien sind ganzjährig möglich.

Aktivitäten

Kajakfahren und Sportfischen zählt neben dem Tauchen zu den beliebtesten Wassersportarten in Mikronesien. Daneben gibt es zahlreiche Zeugnisse exotischer Kulturen sowie Artefakte aus dem zweiten Weltkrieg zu besichtigen.

 

Bewerten Sie diese Seite auf Scuba-Native Tauchreisen als erster!

(Bisher keine Stimmen)
Loading...