Tauchreisen in die Tauchgebiete um Mauritius

Die Insel Mauritius war ehemals ein aktiver Vulkan, Teil einer Kette, die sich von Reunion im Süden  bis zu den Seychellen im Norden erstreckte. Der 2.040 km2 große Inselstaat im Südwesten des Indischen Ozeans, ist knapp 800 km östlich von Madagaskar und etwa 2.000 km vor der Küste Afrikas gelegen. Topografisch zeichnet sich die Insel durch eine vielfältige und abwechslungsreiche Landschaft aus: das etwa 600 m über dem Meeresspiegel aufragende Zentralplateau fällt im Norden allmählich, im Süden und Osten steil zur Küste hin ab. Für den Süden Mauritius bedeutet das zerklüftete Berge, schroffe Felsen und tosende Wasserfälle in wilder Landschaft; üppige Vegitation, Nationalparks und Vulkankrater im zentralen Hochland und im Norden beherrschen kilometerlange Sandstrände mit vielfältigen Wassersportmöglichkeiten das Bild.

Tauchgebiete Mauritius

Die knapp 200 km lange Küste ist fast vollständig von Korallenriffen umgeben, die Lebensraum für außerordentlich farbenfrohe Korallenfische wie Dicklippen, Kofferfische, Trompetenfische, Kaiserfische und Papageinfische sowie Seeanemonen bieten. Mauritius ist bekannt für seine freundlichen Riesenmuränen und eine einzigartige Vielfalt von Muscheln und Schnecken. Außerhalb der Korallenriffe haben Großfische wie Barrakudas, Thunfische, Marline, Makrelen, Blau- und Hammerhaie ihr Revier. Einige schöne Wracks liegen in gut betauchbarer Tiefe bei den Tauchgebieten im Nordwesten der Insel. Die vier größeren Inseln der nördlich vorgelagerten Northern Islands - Gunner's Coin, Flat Island, Gabrial Island und Round Island - bieten einige interessante Tauchspots. Gunner's Coin besticht durch seine fantastischen Steilwände und die kurze Anfahrt von nur 30 Bootsminuten. Die Tauchgebiete um die weiter entfernt liegenden Inseln Flat-, Gabriel- und Round Island, stehen unter Schutz und werden nur selten angefahren. Hier taucht man an wenig besuchten Tauchplätzen.

Tauchen Mauritius

Mauritius bietet Tauchgebiete für jeden Geschmack und Schwierigkeitsgrad. Tauchen kann man sowohl einfachere farbenfrohe Riffe, aber auch freie Abstiege, strömungsreiche Steilwände und Wracks. Tauchausbildung wird nach internationalen Standards wie PADI oder SSI angeboten.

Unterkunft

Häufig größere Resortketten mit allem Komfort und Luxus. Allerdings gibt es auch kleinere, gemütliche Hotels und Gästehäuser mit individuellen Flair - zum Teil in direkter Strandlage. Eine Reihe kleinere und größere Strandvillen bieten eine gute und preiswerte Alternative zu den meist gehobenen und recht teuren Resorts - vor allem für Familien und kleinere Gruppen.

Anreise nach Mauritius

Von Frankfurt oder München direkt nach Mauritius mit z.B. Air Mauritius oder Condor. Eine Reihe anderer Airlines bieten Umsteigeverbindungen ab Deutschland, z.B. Emirates via Dubai oder Air France via Paris. Je nach Verbindung dauert die Anreise zwischen 11 und 12 Stunden.

Multikulturelles Mauritius

Neben seinen landschaftlichen Über- und Unterwasserhöhepunkten hebt sich Mauritius aber vor allem durch seine Bewohner ab, die sich aus den unterschiedlichsten Gruppen zusammensetzt, von denen jede ihre Spuren auf der Insel hinterlassen hat. Ob Kultur, Küche, Architektur oder Lebensweise; Inder, Afrikaner, Chinesen, Europäer und Kreolen haben eine multikulturelle Gemeinschaft gebildet, deren Vitalität und Freundlichkeit allein schon eine Reise wert ist.

Bewerten Sie diese Seite auf Scuba-Native Tauchreisen!

3 Stimmen, Durchschnitt: 4,67 von 5
Loading...

Übersichtskarte Tauchreisen Mauritius

Übersichtskarte Mauritius

Foto-Galerie Tauchreisen Mauritius